Max Stirner: Stirneriana

Motto: Mir geht nichts über Mich! − Ich hab' Mein' Sach' auf Nichts gestellt!
Erscheint seit: 3. März 1998

Die noch fehlenden Stirneriana werden demnächst für den kostenlosen Download ins Netz gestellt.

Heft 34, 2014Heft 34

Gustav Buck
Ohnmacht und Macht in Max Stirners "Der Einzige und sein Eigentum" – eine Untersuchung der Gewalt und ihrer Wirkungen auf die Einzelnen

Vorwort
Einleitung
I. Die Gewalt des „freien Geistes“ und ihre Wirkung auf die Einzelnen
1. Zum Verhältnis von Macht, Gewalt und Ohnmacht
2. Die Entstehung der Gewalt des „freien Geistes“
3. Der „freie Geist“ der Liberalismen und seine Wirkung auf die Einzelnen
a) Die Gewaltausübung durch den politischen, sozialen und humanen Liberalismus
Der politische Liberalismus
Der soziale Liberalismus
Der humane Liberalismus
b) Wirkungen der Gewaltausübung der Liberalismen auf die Einzelnen
II. Die Gewalt des Einzigen und ihre Wirkung auf die Einzelnen
1. Der Einzige und seine Gewalt
a) Gewalt als Selbstsetzung des Einzigen
b) Gewaltausübung als egoistische Selbstsetzung
2. Gewaltausübung und Verkehr des Einzigen
3. Wirkungen der Gewalt des Einzigen auf andere Einzelne
III. Die Relevanz der Stirnerschen Kritik hinsichtlich der Gewaltproblematik von Herrschaft
1. Der Widerspruch zwischen institutioneller Gewalt und der Gewalt des Einzigen
2. Das ungelöste Problem der Gewalt des Einzigen im sozialen Kontext
3. Der spekulative Gehalt des Einzigen und die Unmöglichkeit Ohnmacht aufzuheben

Leipzig 2014
89 Seiten

Kostenloser Download

Heft 33, 2008Heft 33

Paul Jordens
Max Stirner. Einführung in ein Mißverständnis

Anstelle eines Vorwortes
Keine Angst vorm Unheiligen Max. Ein Bayreuther Vortrag
Anhang 1: Von Stirner, Nietzsche und deutschen Dummheiten
Anhang 2: Max Stirner und der "Nibelungenbändiger"
Literaturhinweise
Personenregister

Leipzig 2008

Kostenloser Download

Heft 32, 2008Heft 32

Erhard Maßalsky
Stirners Auffassung über Freiheit, Egoismus und Erziehung unter aktuellem soziologischem Bezug. Eine Fortsetzung

Vorbemerkung
1. Kerngedanken zur Entwicklung der Freiheitsauffassung contra Stirners Sicht
2. Der soziologische Zugang zur Religion
3. Zum Wandel der Erziehungsauffassung vor und nach Stirner
4. Der Mensch als Objekt und Subjekt im Fokus von Stirner
5. Wie frei sind wir heute tatsächlich?
6. Egoismus der Gegenwart – 164 Jahre nach Stirner
7. Kritik der Anthropologie sowie an der "Anlage- und Milieutheoretikersicht" über Erziehung und Sozialisation
8. Möglichkeiten und Grenzen der Erziehung in der Moderne
9. Schlussbemerkung
Literatur
Personenregister

Leipzig 2008

Kostenloser Download

Heft 31, 2007Heft 31

Jörg Ulrich
Max Stirner: Kritik der Menschenrechte. Oder: Die Geburt des Un-Menschen aus dem Geist des freien Individuums

Vorwort: Max Stirner – Kritik der Aufklärung und ihres Subjekts
1. Ausgangslage
2. Die Vergöttlichung des Individuumsund die Empörung der Einzigen
als gelebte Nichtidentität
2.1. Einzigkeit gegen Individualität
2.2. Egoismus, Freiheit und Nichtidentität
2.3. Die Empörung und der Verein der Einzigen
3. Stirner und Marx: Dialektik der Emanzipation – Individualität als extremste Form des Kollektivismus
Anmerkungen
Literatur
Personenregister

Leipzig 2007

Kostenloser Download

Heft 30, 2008Heft 30

Jean-Claude Wolf
Egoismus von unten gegen Bevormundung von oben. Max Stirner neu gelesen

00. Vorwort
01. Einleitung
02. Hedonismus und Eigensinn
03. Herrschaft ist Bevormundung
04. Moral als Problem
05. Strafe und Verbrechen
06. Kritik an Sokrates – ein moderner Protagoras
07. Psychologische Wurzeln des Paternalismus
08. Politische Romantik – ohne die Utopie eines "neuen Menschen"
09. Aufwertung von Kindern
10. Egoismus "von Unten"
11. Formulierungen des Egoismus
12. Der Hedonismus des Einzigen
Anhang: Stirners Erwähnung in der "Philosophie des Unbewußten"
Literatur
Personenregister

2., erweiterte Auflage
Erweitert um das Kapitel: Der Hedonismus des Einzigen, sowie dem Anhang:
Stirners Erwähnung in der "Philosophie des Unbewußten"

Leipzig 2008

 

Heft 29, 2006Heft 29

Erhard Maßalsky/Hans Sveistrup
Stirner & Soziolgie

E. Maßalsky: Gedanken über Max Stirner aus soziologischer Sicht (2006)
Hans Sveistrup: Stirner als Soziologe (1928)

Leipzig 2006

 

Heft 28, 2006Heft 28

Georg Blume
Gedanken über Max Stirner, Rolf Engert und anderes...

Geehrter Herr Helms
Gedanken über die Zeit und mich
Bemerkungen zu an Dr. Ursula Engert gerichtete Gedanken eines Patienten
Sehr geehrte Frau Just!
Gedanken zu und Kritik an Rolf Recknagels Einleitung zu: Rolf Engert: "In Nachfolge des 'Einzigen'"
Vom Egoismus zur Ichbezogenheit. Gedanken zu Bernd A. Laskas Artikel "Stirner? Ein Trivial-Egoist?"
Dr. Rolf Engert - Schriftsteller, Philosoph und Wirtschaftsreformer
Vorwort [zu: Rolf Engert: Wohlauf Ich!]

Leipzig 2006

 

Heft 27, 2005Heft 27

Bernd Kast
Ursprüngliches und entsprungenes Denken. Bemerkungen zur radikalanthropologischen Philosophie Max Stirners mit Beiträgen von Christian Berners, Bernd Striegel, Geert-Lueke Lueken und Nikos Psarros

Leipzig 2005

 

Heft 26, 2003Heft 26

Robert Schellwien
Der Wille und Max Stirner / Max Stirner

Leipzig 2003

 

Heft 25, 2003Heft 25

STIRNER-TREFFEN. 21.-23. Juni 2002 in Hummeltal bei Bayreuth. Das Protokoll

Statt einer Einleitung
Prof. Dr. Herbert Scheit, Max Stirner – ein antipädagogischer Pädagoge
Christian Berners, Stirner zwischen Anarchismus und Mystik am Beispiel von Rolf Engert
Dr. Geert-Lueke Lueken, Stirner als Sprachkritiker
Diskussion

Leipzig 2003

Heft 24, 2003Heft 24

Stirners Recensenten. Kritik und Anti-Kritik

Bernd Kast, Historisch-kritische Einleitung
Szeliga, Der Einzige und sein Eigentum. Von Max Stirner
Moses Heß, Die letzten Philosophen
Ludwig Feuerbach, Über das "Wesen des Christentums" in Beziehung auf den "Einzigen und sein Eigentum"
Bruno Bauer, Charakteristik Ludwig Feuerbachs. Feuerbach und der Einzige
Max Stirner, Recensenten Stirners

Leipzig 2003

Heft 23, 2003Heft 23

Halil Ibrahim Türkdogan
Der Einzige und das Nichts. Essays zu Max Stirner

Sartre und Stirner
Max Stirner und Max Scheler. Das Sein des Durch-sich-Seienden
Die Uneigentlichkeit der Völker und der Einzige. Gedanken zur Psychoanalyse Max Stirners
Omar Chajjam und Max Stirner
Gespräche mit Nietzsche. Ecce Germanus (Ein Auszug)
Stirner und Nietzsche

Leipzig 2003
ISBN 3-933287-48-0 (1. und 2. Auflage)

 

Heft 22, 2001Heft 22

Max Adler / Pierre Ramus
Widerreden. Beiträge zur Sozialtheorie Max Stirners

Editorische Notiz
Gerhard Senft, Einleitung. Zur Rezeption der Philosophie Max Stirners im österreichischen Sozialismus
Max Adler, Max Stirner (1897)
Pierre Ramus, Die Grundelemente der philosophischen Weltanschauung Max Stirners (1918)

Leipzig 2001; Leipzig 2005 (2. durchgesehene Auflage)

Kostenloser Download

Heft 21, 2001Heft 21

Rolf Engert
Die Würde der Persönlichkeit und ihre Wahrung durch die natürliche Wirtschaftsordnung (1923/1925)

Vorwort von Christian Berners
Leipzig 2001

 

Heft 20, 2001Heft 20

Max Stirners Der Einzige und sein Eigentum im Spiegel der zeitgenössischen deutschen Kritik (1844-1856)

Eduard Meyen, Berlin.
NN, Berlin.
NN, K. Sachsen.
NN, Vom Rhein.
Szeliga, Der Einzige und sein Eigenthum.
W. Friedensburg: Zur Sittengeschichte der neuesten Philosophie. Max Stirner: der Einzige und sein Eigenthum
NN, Aus Schlesien.
NN, Aus Schlesien.
NN, Vom Rhein.
Theodor Opitz, Aus Oberschlesien.
NN, Die letzten Philosophen. Von Heß.
Bruno Bauer: Feuerbach und der Einzige.
NN, Vom Rhein.
Theodor Opitz, Aus Oberschlesien.
NN, Der Einzige und sein Eigenthum.
Franz Schmidt: Die deutsche Philosophie in ihrer Entwickelung zum Sozialismus.
Karl Schmidt: Das Verstandesthum und das Individuum. No. III. Max Stirner
Karl Schmidt [?]: Die neueste Gestaltung der Philosophie
Kuno Fischer: Moderne Sophisten.
G. Edward: Die philosophischen Reaktionäre. "Die modernen Sophisten von Kuno Fischer"
Kuno Fischer: Ein Apologet der Sophistik und ein "philosophischer Reactionär."
Ad. Lafaurie: Die philosophische und sociale Bewegung unserer Zeit.
Arnold Ruge: Unsre letzten zehn Jahre.
Arnold Ruge: Helvetius und wir.
Julian Schmidt: Oeffentliche Charaktere.
Rudolf Gottschall: Die deutsche Philosophie seit Hegel's Tod.

Anhang (1844-1856)

Nachwort
Leipzig 2001

Kostenloser Download

Heft 19, 2001Heft 19

Halil Ibrahim Türkdogan
Omar Chajjam und Max Stirner. Eine Brücke zwischen Orient und Okzident

Zum Verständnis des Rubai
Omar und Goethe
Omar und zwei seiner Kritiker: Chesterton und Pessoa
Die Welt als Wille und Vorstellung
Ich hab' Mein' Sach auf Nichts gestellt
Eine erzählerische Zeittafel

Leipzig 2001

 

Heft 18, 2001Heft 18

Rolf Engert
Rings um Stirner. Beiträge zur Lebensgeschichte Max Stirners

Vorwort
Max Stirner
Bruno Bauer
Ludwig Buhl
Johann Albrecht Friedrich Eichhorn
Karl Gutzkow
Ernst Wilhelm Hengstenberg
Wilhelm Jordan
Gustav Julius
Flamin Klöter
Eduard Meyen
Jean Paul
Adolf Rutenberg
Iwan Turgenjew
Otto Wigand
Zeitgeschichte
Anhang

Leipzig 2001

 

Heft 17, 1999Heft 17

René Simon Taube
Das Bild Max Stirners in der deutschen Literatur um die Mitte des 19. Jahrhunderts (1958)

Friedmund von Armin: Die Auflösung des Einzigen durch den Menschen
Robert Giseke: Moderne Titanen
Wilhelm Jordan: Demiurgos
Georg Friedrich Daumer: Das Christentum und sein Urheber. Mit Beziehung auf Renan, Schenkel, Strauß, Bauer, Feuerbach, Ruge, Stirner und die gesamte moderne Negation

Leipzig 1999

Kostenloser Download

Heft 16, 1999Heft 16

Wilhelm Jordan
Max Stirner. Demiurgos. Ein Mysterium. Sechstes Buch. (1854)

Nachwort
Leipzig 1999

 

Heft 15, 1999Heft 15

Georg Friedrich Daumer
Max Stirner. Die Entwicklung der deutschen Philosophie als altadamischer Selbstbejahungs- und Selbstenthüllungsprozeß (1864)

Nachwort
Leipzig 1999

 

Heft 14, 1999Heft 14

Rolf Engert
Wohlauf Ich! Eine Einführung zu Stirner und seinem Werk Der Einzige und sein Eigentum (1947)

Georg Blume, Einleitung
Wohlauf Ich. Eine Hinführung zu Stirner und seinem Werk Der Einzige und sein Eigentum

Leipzig 1999

 

Heft 13, 1999Heft 13

Horst Engert
Das historische Denken Max Stirners (1911)

Leipzig 1999

Heft 12, 1999Heft 12

Saint-René Taillandier
Max Stirner. Die gegenwärtige Krisis der Hegel'schen Philosophie (1847)

Nachwort
Leipzig 1999

Heft 11, 1998Heft 11

Hermann Schultheiss
Stirner. Grundlagen zum Verständnis des Werkes "Der Einzige und sein Eigentum" (1905)

Leipzig 1998

Heft 10, 1998Heft 10

Rolf Engert
Die Freiwirtschaft. Ein praktischer Ausdruck der Stirnerschen Philosophie

Leipzig 1998

Heft 9, 1998Heft 9

Rolf Engert
Silvio Gesell und Max Stirner. Eine Erwiderung an Prof. Sveistrup (1932/33)

Silvio Gesell und Max Stirner
Stirner. Die geschichtliche Betrachtungsweise
Stirner. Verständnis und Erlebnis
Stirner. Das sog. "Pubertätserlebnis" des "Einzigen"
Stirner. Die Ichform des "Einzigen"
Stirner. Das Ichbewußtsein
Stirner. "Ich" und Name
Stirner. Ichform und Erlebnis des "Einzigen"
Stirner. Egoismus, d.h. Ichheit
Stirner. Die neue Zeitrechnung
Anhang: Fragmentarisches zu Stirner

Leipzig 1998

Heft 8, 1998Heft 8

George Strugurescu
Max Stirner. Der Einzige und sein Eigentum (1911)

I. Einleitung
II. Die Person
III. Das Milieu
IV. Das Werk
V. Stirners Rezensenten
VI. Untersuchung und Würdigung des Einzigen

Leipzig 1998

Kostenloser Download

Heft 7, 1998Heft 7

Vojmir Jelušic
Stirners Erbe. Eine kritische Betrachtung über das Verhältnis des "Einzigen" zum individualistischen Anarchismus in Deutschland (1911)

Einleitung
"Der Einzige und sein Eigentum"
Der Mensch
Ich
Der individualistische Anarchismus in Deutschland (John Henry Mackay und Bruno Wille)
John Henry Mackay
Bruno Wille
Ausblick

Leipzig 1998

Heft 6, 1998/2008Heft 6

Aurelie Polturak
Die Philosophie Max Stirners systematisch dargestellt (1917)

Leipzig 1998 / 2. Auflage 2008

Kostenloser Download

Heft 5, 1998Heft 5

Rolf Engert
Das dritte Zeitalter (Max Stirner - Henrik Ibsen - Silvio Gesell), (1921)

Leipzig 1998

Heft 4, 1998Heft 4

Max Messer
Max Stirner

Leipzig 1998

Heft 3, 1998Heft 3

Anselm Ruest
Max Stirner. Vorworte und Artikel (1900-1924)

Max Stirners Entwickelung
Max Stirner. Zum 50. Todestage
Der letzte Junghegelianer
Max Stirner
Individualismus
Einleitung zum "Stirner-Brevier."
Stirner und Nietzsche
Zur Geschichte des Individualismus
Stirner und idealistische Philosophie
Die Humanen und Stirners festere Sittlichkeit
Biographische und erläuternde Einführung
Falscher und wahrer Individualismus
Max Stirner und das Humanitätsideal
Ueber Individualismus
Hebbel und Stirner

Leipzig 1998

Kostenloser Download

Heft 2, 1998Heft 2

Anselm Ruest
Prolegomena zum Personalismus (1923/1925)

Anderer Gesichtswinkel - andere Gesichtskonstruktion
Die Worte
Skandal der Philosophie
"Wahrheit" oder "die Wahrheit": Heraus Damit!
Ich lehre Personalismus
Kein verstoß gegen die Logik
Die Wahrheit nicht haben, sondern sein
Selbst sein heißt nicht: selbsteln
Der Einzige und die Fruchtbarkeit der Phrase
Der nicht mehr dunkle Heraklit
Loslösung von Descartes
Das Kind Heraklits und Eleas

Leipzig 1998

Heft 1

Grundbau. Bausteine zum Dritten Reich

Die Schausteller [Gedicht]
Nikolaus Lenau: Beethovens Büste
Lenau's "Faust". Das Waldgespräch
Die eigene Tat
Die Vollwertigkeit des Lebens
Die Leistung Gesells. Silvio Gesell als Person
Die Person Stirners (Stirners Tod, Mitarbeiterschaft Stirners)
Rings um Stirner (Die Freien)
Kindheitserinnerungen
Bemerkungen des Herausgebers

Leipzig 1998

Nach oben!

Layout, Fotos und Grafiken © by MSA Leipzig